Bergarbeiterfrauen protestieren bei indischer Botschaft

image_pdfimage_print

An die Botschaft Indiens in Deutschland Bergarbeiterfrauen in Courage
S.E. Herr Vijay Keshav Gokhale,
dcm@indianembassy.de

An die Botschaft Indiens in Nepal
Ambassador Janjit Rae
picwing@eoiktm.org

Offener Brief an die indische Botschaft in Deutschland

Schluss mit dem Wirtschaftsboykott der indischen Regierung gegen das nepalesische Volk – Öffnen Sie die Grenzen!”

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir Bergarbeiterfrauen im Frauenverband Courage protestieren entschieden gegen den Wirtschaftsboykott gegen das nepalesische Volk. Wir fordern die indische Regierung auf, die Blockade der Grenze zwischen Indien und Nepal sofort zu beenden.

Durch die Blockade ist es besonders für die Frauen ungeheuer schwierig ihre Familien zu versorgen. Aus Mangel an Gas können die Frauen nicht mehr kochen. Weil die Busse nicht mehr fahren, können Kinder nicht mehr zur Schule. Der Mangel an Medikamenten trifft insbesondere die Kranken. Sie machen sich verantwortlich, dass Menschen an den Folgen der Blockade sterben. Als ob noch nicht genug Menschen an den Folgen des verheerenden Erdbebens dieses Jahres gestorben sind. Beenden Sie die Blockade sofort!

Auf vier Kontinenten, in 60 Ländern bereiten die Frauen die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen vor. Sie soll im März 2016 in Nepal statt finden. Auch wir Bergarbeiterfrauen aus Deutschland wollen an der Konferenz teilnehmen. Durch Ihre Blockade wird diese bedeutende Konferenz der Basisfrauen in Frage gestellt. Mit dieser Blockade behindern Sie wissentlich, diesen zukunftsweisenden Zusammenschluss der Frauen der Welt!

Die Bergarbeiterfrauen im Frauenverband  Courage.

Kontaktadresse: Ingrid Dannenberg, Carl-Duisberg-Str. 8, 45772 Marl, Email: ingrid-d@gmx.de oder 02365/44027

Download:
151129 Protestbrief an indische Regierung Bergarbeiterfrauen de

KategorienAllgemein