Press statement: WWC in Nepal – Yes – together we can!

image_pdfimage_print

Pressemitteilunglogo1 wfk 2016

  1. September 2015

Frauen erklimmen die höchsten Berge…

… das ist das Motto der zweiten Weltfrauenkonferenz (WFK) der Basisfrauen, welche vom 13. Bis zum 18. März 2016 in Kathmandu, Nepal stattfinden wird. Frauen aus mindestens 60 Ländern der Welt bereiten dieses großes Ereignis vor.

Zwanzig Jahre nach der Weltfrauenkonferenz der Vereinten Nationen (UNO) 1995 in Peking, sagen die Basisfrauen, dass die UNO und die Regierungen Gleichberechtigung versprochen hatten, doch aufgrund der fortwährenden Umsetzung neoliberaler Politik durch die einzelnen Staaten hat sich nichts geändert.

In der Realität hat sich die politische, gesellschaftliche und kulturelle Situation der Frauen mit den Auswirkungen von Angriffskriegen und verheerenden Katastrophen, durch die Aggressivität der Konzerne, den Fundamentalismus, durch sinkende Löhnen, Gewalt gegen Frauen und den Stress der Frauen sich um die Familie, die Kinder und die wachsende Zahl der alten Menschen zu kümmern, weiter verschlechtert. Wir sind entschlossen eine bessere Zukunft  aufzubauen, auf dem Weg zur vollen Befreiung der Menschen weltweit.

Frauen betonen: „Alles was wir erreicht haben, haben wir durch unseren gemeinsamen Einsatz und den gemeinsamen Kampf erreicht.“ Seit der 1. Weltfrauenkonferenz in Caracas, Venezuela in 2011 – mit 3500 Teilnehmerinnen aus 43 Ländern und 5 Kontinenten – sind die Weltfrauen auf dem Weg die vernetzte kämpferische Frauenbewegung auf der ganzen Welt zu stärken. Sie treten ein für ihre Vision von Gleichberechtigung und der Befreiung der Frau in von Ausbeutung und Unterdrückung befreiten Gesellschaften.

In den letzten Tagen kamen die Koordinatorinnen des weltweiten Vorbereitungsprozesses der WFK in Kathmandu zusammen und fragten die Initiatorinnen in Nepal: Wird es trotz der brutalen Erdbeben möglich sein die WFK 2016 in Nepal durchzuführen?

Die mutigen Frauen der United Women’s Association (Vereinte Frauenorganisationen) sagten, sie sind sich sicher: „Ja, zusammen schaffen wir das.“

Die United Women’s Association selbst ist ein gutes Beispiel für den Geist der Weltfrauenkonferenz: Frauen aus acht Organisationen arbeiten sehr effektiv und vorbildlich zusammen: überparteilich, demokratisch, finanziell unabhängig und mit Frauen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Die United Women’s Association fordert Frauen aus allen Klassen und Schichten zur Teilnahme und Unterstützung des Prozesses auf.

Die Vorbereitung der Konferenz nimmt vollen Schwung auf. Die WFK wird mit einer großen Demonstration eröffnet werden.

Im Anschluss werden eine Eröffnungszeremonie, die Generalversammlung der Delegierten und das Massenprogramm stattfinden. Außerdem wird es einen Song Contest (besonders für Mädchen und junge Frauen), kulturelle Nächte, Workshops und viele Überraschungen geben!

Die WFK hat Verständnis für die Situation der Menschen in Nepal. Europäische Frauen und die Europäischen Initiatorinnen haben 21.296,86 Euro gesammelt, die jetzt für den Wideraufbau einer Schule in Maga Pauwa in Dolakha genutzt werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die United Women’s Association

Koordinatorinnen für die Weltfrauenkonferenz  in Nepal:

Shiela Singh

Sarita Maharjan

Durga Paudel

Download Presseerklärung deutsch:
150918 Pressemitteilung zur Weltfrauenkonferenz 2016

Press statement in English:

PRESS STATEMENT                                  18 September, 2015   

Women are climbing
the highest mountains…

… this is the theme of the second World Women’s Conference (WWC) of grassroots’ women which will  take place in Kathmandu, Nepal from the 13th to the 18th of March in 2016. Women from at least 60 countries all around the world, are preparing for this big event.

Twenty years after the United Nation (UN) world women’s conference in Beijing  in 1995, the grassroots women say that the UN and the governments promised gender equality – but with the states’ continued implementation of  neoliberal policies nothing has change.  In reality, the political, social and cultural situation of the grassroots’ women have worsened with the impact of the wars of aggression and the devastating disaster caused by corporate aggression, fundamentalism, the decreasing wages, violence against women and the stress for women to take care of the family, the children and the growing population of the elderly.  We are determined to build a better future  women, towards the full emancipation of  the people of the world.

Women underline: “Everything we achieved was through our common efforts and struggle”  Therefore. since the 1st WWC in Caracas Venezuela in 2011 – attended by 3500 women from 43 countries and 5 continents – the world women are on their way to strengthen the interconnected militant women’s movement all over the world. They follow their vision of equality and the liberation of women in societies, liberated from exploitation and oppression.

These last days the coordinators of the world wide preparation process of the WWC came to Kathmandu and asked the initiators in Nepal: will it be possible to conduct die WWC in 2016 in Nepal in spite of the brutal earthquake? The courageous women of the United Women’s Association said they are sure: “Yes, together we can!”

The United Women’s Association itself is an example of the spirit of the WWC: women of eight organisations work together in a very effective and inspiring way: above party lines, democratic, financially independent and composed of women from all parts of society. And the United Women’s Association calls on women from different classes and sectors  to join and support the process.

The preparation of the conference is gaining full power.  The WWC will open with a big rally followed by an opening ceremony, a mass program, the general assembly of the delegates.  There will also be a song contest especially for girls, cultural nights, workshops and many surprises!

The WWC, understanding the situation of the people of Nepal, have allocated Euro 21,296.86 , collected by the European women through the European initiators of the process now being used to rebuild a school in Maga Pauwa, Dolakha.

For more information contact the United Women’s Association

Coordinators in Nepal for the WWC:

Shiela Singh

Sarita Maharjan

Durga Paudel

Download press statement in English:
150918 press statement WWC

 

 

 

 

 

 

KategorienAllgemein