Tansania: Massai protestieren gegen Enteignung von Weideland

image_pdfimage_print

Tausende Massai-Frauen gehen zur Zeit in Tansania gegen die Regierung auf die Barrikaden. Sie resized_massaifrauensollen von ihrem Land vertrieben werden, um in dem Gebiet ein Reservat für Großwildjäger einzurichten.

Den Plänen zufolge müssten rund 30’000 Massai ihre Heimat und somit ihre lebenswichtigen Weidegründe verlassen. Das Gebiet ist 1500 Quadratkilometer gross und grenzt an den weltberühmten Serengeti-Nationalpark.

Zwölf Menschenrechtsorganisationen, die die Massai unterstützen, erklärten, die Volksgruppe sei rechtmäßiger Besitzer des umstrittenen Loliondo-Bezirks. «Die Regierung versucht alles, um der Öffentlichkeit einen falschen Eindruck darüber zu vermitteln, wer Eigentümer des Landes ist.»

Mehr Informationen auf:

http://www.survivalinternational.de/nachrichten/9097

KategorienAllgemein