Niederlande: 25.000 Frauen arbeiten in der Prostitution

image_pdfimage_print

Der Anteil der Frauen aus den sogenannten Niedriglohnländern beträgt dabei 70 %. Die Frauen NOT FOR SALEkommen vor allem aus Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Südamerika. Die Organisation „NOT FOR SALE“ (Nicht zu verkaufen) Niederlande hat nun ein Projekt begonnen, wo Frauen, die aussteigen wollen, kochen lernen können und dabei sich selbst regenerieren, um das nötige Selbstbewusstsein aufzubauen, um sich von den Menschenhändlern und Zuhältern zu befreien.

Mehr Informationen (englisch):

http://www.notforsalecampaign.org/news/2013/04/12/update-from-amsterdam-a-look-inside-the-shelter/

Die us-amerikanische Kampgange „NOT FOR SALE“ gibt an, dass 30 Mio. Menschen weltweit unter sklavenhalterähnlichen Bedingungen leben und arbeiten. Geschätzte 32 Milliarden Dollar wird mit ihnen verdient, dabei finden sich diese Menschen in fast jeder Industrie und ihren Lieferketten, egal ob es sich um die Lebensmittel-, die Bekleidungs- oder die Elektronikindustrie handelt.

Mehr Informationen (englisch): http://www.notforsalecampaign.org/about/slavery/

KategorienAllgemein