Deutschland: Hartz IV Regelsätze – Bürokraten und Zyniker am Werk

image_pdfimage_print

Wer wissen möchte, wie die Bürokratie errechnet, was Hartz-IV-Bezieher zum Leben brauchen, dem sei die nachfolgende Datei empfohlen.
Sie wird rundgemailt von Harald Thome, Fachreferent für Arbeitslosen- und Sozialrecht , Rudolfstr. 125, 42285 Wuppertal,

www.harald-thome.de

info@harald-thome.de

Er schreibt in seinem Rundbrief von heute:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, mein heutiger Newsletter zu folgenden Themen:

1. Aufteilung der Regelbedarfe 2011 – 2012 – 2013

===========================================

Rüdiger Böker, bestellter Gutachter beim Bundesverfassungsgericht zur Regelsatzentscheidung vom 09.02.2010, hat an einem aktuellen Papier die Zusammensetzung der Regelsätze 2011/2012/2013 aufgedröselt. Das Papier ist dann wichtig, wenn geprüft werden soll, in welcher Höhe Strom im Regelsatz enthalten ist, Fahrtkosten oder auch Ernährung und Hygiene. Auch spannend ist, darin zu sehen, wie viel zum Leben und zur Teilhabe die Politik Hartz IV-/SGB XII-Leistungsbeziehern zuerkennt.

Das Werk gibt es hier: http://www.harald-thome.de/media/files/Boeker-Aufteilung-RB-11,12,13.pdf

 

KategorienAllgemein