Marokko: Frauen organisieren Seminar zur Trennung von Kirche und Staat

image_pdfimage_print

Die Bewegung der kämpferischen Frauen von Marokko im Schoß der „Marokkanischen Vereinigung der Menschenrechte“
hat am Samstag und Sonntag, den 29./30. September in der Stadt Bouznika (70 km südlich von Rabat) ein landesweites Seminar organisiert zum Thema „Trennung von Kirche und Staat, Demokratie und Gleichheit zwischen den Geschlechtern“.

Die Bedeutung dieses Seminars liegt darin, dass es in einer politischen Situation stattfindet, die charakterisiert ist vom Vormarsch religiös-fundamentalistischer Kräfte in der Regierung/der politischen Macht in Marokko, was gleichermaßen in fast allen anderen Ländern des Maghreb (Tunesien, Algerien) und den arabischen Ländern geschieht. Diese Entwicklung geht einher mit der Unterdrückung demokratischer Freiheiten und der Menschenrechte der Frauen.

 

Le mouvement des femmes militantes au Maroc au sein de l’Association Marocaine des droits humain a organisé le Samedi 29 et le Dimanche 30 septembre à la ville de Bouznika (70 km au sud de Rabat) un séminaire national sur la laïcité et la démocratie et l’égalité entre les deux sexes. L’importance de ce séminaire c’est qu’il se déroule dans une conjoncture politique qui se caractérise par la monté des courants religieuses intégristes au pouvoir au Maroc ainsi que dans presque tout les autres pays Maghrébines et Arabes, et qui s’est accompagné par la répression des liberté démocratiques et les droits humain des femmes.

KategorienAllgemein