Theoretisches Seminar: Thesen Impulsreferat Monika Gärtner-Engel (auf deutsch)

image_pdfimage_print
  1. Die internationale kämpferische Frauenbewegung hat einen großen
    Schatz an Erfahrungen und Errungenschaft im Kampf um die Befreiung der
    Frau. Aber – es existiert eine gravierende Unterschätzung der
    grundsätzlichen Seite was notwendig ist, um die Grundlagen für diese
    Befreiung zu schaffen.
  2. Nur eine revolutionäre Lösung legt die Grundlagen für die
    gesellschaftliche Befreiung der Frau! Eine Analyse der wesentlichen
    Erfolge der Frauenbewegung und ihre tatsächliche Begrenztheit im
    Kapitalismus.
  3. Lehren aus der Geschichte bis heute – Revolutionen waren Lokomotiven
    der bisher weitest gehenden Frauenrechte.
  4. All die vielen, heute stattfindenden Kämpfe sind wichtig auf dem Wegzur Befreiung der Frau, aber sie müssen als Schule des Kampfs um die
    Befreiung der Frau geführt werden.
  5. Das Ziel der Befreiung der Frau kann nur gemeinsam, über weltanschauliche und parteipolitische Grenzen hinweg und auf der Grundlage von Prinzipien erkämpft werden. Dafür muss die kämpferische Frauenbewegung überparteilich sein. Dies  ergibt sich aus dem gemeinsamen Ziel der vollständigen Emanzipation der Frau, der Befreiung der Frau in befreiten Gesellschaften.

Theoretisches Seminar: Kernthesen der Einführungsrede der kurdischen Frauenbewegung

image_pdfimage_print

 

  • Über die Kurdische Frauenbefreiungsbewegung:

In der über 40jährigen Geschichte der kurdischen nationalen Befreiungsbewegung haben sich die Frauen seit den frühen 1990er Jahren auch autonom organisiert. Dieser Prozess, der mit der Gründung einer Frauenguerillatruppe innerhalb den Reihen der Guerilla startete, hat heute ein Niveau der gleichberechtigten Teilhabe und Repräsentation in allen Teilen des Kampfes erreicht. Die Frauen sind autonom organisiert und sie treffen alle Entscheidungen bezüglich der Frauen. Doch der ideologische und praktische Kampf für wahre Befreiung geht weiter, da er zum Ziel hat Frauen und Männer gleichermaßen vom patriarchalen und kapitalistisch-modernistischen Denken zu befreien. Der Kampf der Frauen innerhalb des kurdischen Befreiungskampfes bedeutet eine Revolution innerhalb der Revolution.

„Theoretisches Seminar: Kernthesen der Einführungsrede der kurdischen Frauenbewegung“ weiterlesen

Impulsthesen für das Theoretische Seminar zur Befreiung der Frau (in englisch)

image_pdfimage_print

Theses of the impulse paper by Monika Gaertner-Engel for the theoretical seminar on the theory of women’s liberation, India, December 2018

  1. The international militant women’s movement has a great wealth of experience and achievements in fighting for the liberation of women. However, the fundamental side of what is necessary to create the basis for this liberation is severely underestimated.
  2. Only a revolutionary solution lays the foundation for the social liberation of women! An analysis of the major successes of the women’s movement and their actual limitations within capitalism.
  3. Lessons from history until today – revolutions were locomotives for the most far-reaching women’s rights so far.
  4. All of the many struggles taking place today are important on the way to the liberation of women, but they have to be led as training ground of the fight for the liberation of women.
  5. The goal of liberating women can only be achieved jointly, across ideological and party-political lines and based on principles. For this the militant women’s movement has to be non-party affiliated. This results from the common aim of the complete emancipation of women, the liberation of women in liberated societies.

 

Theoretisches Seminar: Presseerklärung – AIRWO richtet Internationales Theoretisches Seminar zur Befreiung der Frau in Bangalore aus

image_pdfimage_print

23.11.18: Die All India Revolutionary Women’s Organisation (AIRWO) ist stolz vom 2. – 4. Dezember das internationale theoretische Seminar zur Befreiung der Frau 2018 in Bangalore auszurichten. Das Seminar wird in Spoorthidhama,  Anjananagar, Bangalore stattfinden und ist eine Initiative der Weltfrauenkonferenz, einer internationalen Koordinierung von Basisfrauen, die sich für eine weltweite Solidarität der kämpfenden Frauen einsetzen. AIRWO ist seit Beginn des Projektes in Venezuela 2011 ein Teil dieser Weltfrauenkonferenz. Der Beschluss, ein internationales theoretisches Seminar durchzuführen, wurde auf der zweiten Weltfrauenkonferenz 2016 in Nepal gefällt.

„Theoretisches Seminar: Presseerklärung – AIRWO richtet Internationales Theoretisches Seminar zur Befreiung der Frau in Bangalore aus“ weiterlesen

25.11.2018 – Tag gegen Gewalt an Frauen in Hamburg/Deutschland

image_pdfimage_print

Der Frauenverband Courage Hamburg hatte anlässlich des Tag gegen Gewalt an Frauen am 24.11.18 in der Innenstadt zu einer Kundgebung mit Live-Musik aufgerufen. Trotz eisiger Kälte blieben immer wieder Passanten stehen um den Kurzreden und Beiträgen zuzuhören. Einige deckten sich am Infostand mit Materialien ein, Flugblätter wurden gerne genommen.

Theoretisches Seminar: Zuschrift aus Esslingen – Spendenerfolg

image_pdfimage_print

“Das internationale Frauenbündnis Esslingen hat bei der gemeinsamen Aktion gegen Gewalt an Frauen Geld für die Reisekosten zum “Indienseminar” gesammelt.Der Löwenanteil kam über die kurdischen Frauen herein, die leckere Speisen vorbereitet hatten und diese gegen Spende verkauften.
133,80 € kamen zusammen.
Die werde ich Euch heute auf das Konto zur Förderung des Austauschs in der Frauenbewegung überweisen.

Herzliche Grüße und viel Erfolg
Margitta , Courage Esslingen-Nürtingen”

Aktivitäten zum Tag gegen Gewalt an Frauen aus Asturien/ Spanien von den Bergarbeiterinnen

image_pdfimage_print

Übersetzung

Hallo, guten Tag,
Termine für die Aktivitäten zum 25. November

13.11.: Präsentation der Kampagne im Informationszentrum in Caso. Mit Bus erreichbar.
Bitte teilt uns mit, ob ihr den Bus nehmt, damit wir die Haltestellenschilder aufstellen.

20.11.: Möglicherweise bleibt die Präsentation der Kampagne noch einige Tage länger dort für den Einzelhandelsgeschäfte am Ort.

Unsere Parolen sind:
STILLE IST TÖDLICH. NEIN heißt NEIN. ANZEIGE ERSTATTEN.

27. und 29.11.: Film: “Das grüne Fahrrad” (dt: Das Mädchen Wadjda) von der saudi-arabischen Regisseurin Haifaa Al-Mansour und “Meine Erinnerung, meine Kraft” über die Kalamari, also über Mädchen aus Nepal, die an reiche Familien verkauft und wie Sklavinnen gehalten werden.

26.11.: Außerordentliches Plenum und Aktion der Schule San José um 18:00 Uhr. Frauenzentrum.

Nach der Vorführung der beiden Filme gibt es jeweils eine Diskussion mit einer Mitarbeiterin vom Roten Kreuz, die als Freiwillige in Afrika gearbeitet hat und aus erster Hand über die Situation der Frauen in den Entwicklungsländern berichtet.

Theoretisches Seminar: Hinweise zur Reisevorbereitung nach Indien

image_pdfimage_print

Jeder Teilnehmer ist wichtig und wird gebraucht. Deshalb haben alle Teilnehmer und Übersetzer für sich selbst und auch für die gesamte Teilnehmergruppe eine Verantwortung, sich vor Infektionen zu schützen. Deshalb sind die Hygiene – Regeln strengstens einzuhalten.

Es gibt 2 wesentliche Problematiken:

1. Darmerkrankungen durch unvorsichtiges Essen oder Trinken

2. Mückenstiche, durch die Krankheiten übertragen werden können

„Theoretisches Seminar: Hinweise zur Reisevorbereitung nach Indien“ weiterlesen