image_pdfimage_print

Neu mit japanischen Untertiteln. Film über die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Kathmandu

2016 年ネパール、カトマンズ開催
第 2 回世界草の根女性会議
ドキュメンタリー映画の
日本語字幕版完成!
女性たちはどんな高い山でも登る!
手作りの開催で
ネパールのカトマンズで
6 日間に渡って繰り広げられた世界女性会
議のモットーだ。
48 か国から
1300 人が参加。代表団は 40
か国から 74 、ボランテ
ィアは 200人以上に及んだ。
10 のワークショップでは参加者が女性運動の中心とな
る課題について議論。準備
段階 には 61
か国の女性団体が積極的にかかわった。
「世界女性会議運動が世界女性運動となった!」
(モニカ・ゲルトナー・エンゲル
世界女性会議の提唱者、コーディネーター)
6 日間 の
英語版
ドキュメンタリー
を インターネット
上で 発表。
2016 年にはドイツ語版が完成。

Frauen erklimmen die höchsten Berge!

 lautete das Motto der sechstägigen selbstorganisierten Welffrauenkonferenz  in Kathmandu, Nepal. 1 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 48 Ländern nahmen teil, darunter 74 Delegierte aus 40 Ländern und mehr als 200 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

 

„Neu mit japanischen Untertiteln. Film über die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Kathmandu“ weiterlesen

Theoretisches Seminar 2018: Reise-Angebote für die Anschluss-Reisen in Indien

Nachfolgend als PDF die Angebote  von People-to-People für die Anschlussreisen:

– die Originalangebote für eine 7- und eine 9-Tagesreise in englisch
– die deutschen Übersetzungen dazu (aus der Maschine, leicht korrigiert,
auf jeden Fall verständlich)
– eine Angebotsbrief mit allem, was die Interessenten dazu wissen müssen.

Reiseprogramm 9-Tage-Reise in englisch

Reiseprogramm 7-Tage-Reise in englisch

IPR, Übersetzung Programm 7-Tage-Reiseangebot

IPR, Übersetzung Programm 9-Tage-Reiseangebot

Reiseangebot_Information für Interessenten

 

People to People Reisen
Hauptstr. 40
45879 Gelsenkirchen
Telefon: ++49 0209 1776560
Fax: ++49 0209 1776561
Mail: reisen@people-to-people.de
Internet: www.people-to-people.de

Protesterklärung von Weltfrauenmarsch – Kenia zur Freilassung von Sharmista Choudhury

World March of Women Kenya möchte die anhaltende Schikanierung von Frauenrechtlerinnen in Indien scharf verurteilen.

Wir fühlen diesen Schmerz der Schwestern auf der ganzen Welt, möchten wir auch die neuen Formen der Gewalt gegen Frauen und soziale Aktivisten verurteilen. Wir leben im Moment in einem kritischen Kontext…. und Militarismus, der den bürgerlichen Raum immer weiter einschränkt und begrenzt…. und die Stimmen der Zivilgesellschaft immer weniger werden lässt, weil der politische Raum der Zivilgesellschaft täglich kleiner wird.
Es ist traurig…und wir verurteilen die Schickane so wie wir auch unserer lieben Schwester Shamista alles Gute wünschen.
Eine vereinte Frauenstreitmacht auf der ganzen Welt schützt und hilft, Frauenfragen eingehend zu behandeln.

Amandla,

Sophie vom Weltfrauenmarsch – Kenia

Willkommen bei der Plattform der Arbeitswelt

Diese Plattform dient der gegenseitigen Information, Koordination und Zusammenarbeit der kämpferischen Frauenbewegung. Sie berichtet über Erfahrungen, Kämpfe und Solidaritätsaktionen aus allen Bereichen der Arbeitswelt.

Du findest Sie im oberen Menü unter Plattform/Arbeitswelt oder über diesen Link: https://worldwomensconference.org/blog/category/plattformen/arbeitswelt/

Wenn du uns etwas zusenden möchtest, verwende das Kontaktformular oder über info@weltfrauenkonferenz.de. Wir freuen auf eure Beiträge.

Tevgera Jinen Azad (TJA) from Northern Kurdistan: We condemn the brutal attack on Sharmistha Choudhury and leaders of Bhangor Movement!

World Women Conference activist and Bhangor Movement leader comrade Sharmistha Choudhury were attacked and abducted by gangs of the Ruling Party in West Bengal.

We fear that life of our sister Sharmistha and other leaders of Bhangor Movement are under threat.

We; as Free Women’s Movement (TJA) strongly condemn the brutal attack and abduction of Sharmistha and other comrades. We demand immediate release and call on the government to take action against these criminal activities.

„Tevgera Jinen Azad (TJA) from Northern Kurdistan: We condemn the brutal attack on Sharmistha Choudhury and leaders of Bhangor Movement!“ weiterlesen

Sharmistha Choudhury: Other voices of protest

 

27.04.2018/Über die Entführung, Inhaftierung, Folter und brutale Angriffe gegen die Aktivistin Sharmistha Choudhury und die anderen Führer des Komitees zum Schutz von Land, Lebensunterhalt, Biodiversität und Umwelt.

Wir, Mitglieder der niederländischen Gruppe Frauen für Frauen und Kinder, verurteilen auf das Schärfste die Entführung, Inhaftierung, sexuelle Gewalt, Folter und brutale Angriffe gegen die Aktivistin der Weltfrauen- und Bhangarbewegung Sharmistha Choudhury und die anderen Führer des Komitees zum Schutz von Land, Lebensunterhalt, Biodiversität und Umwelt vom 23. April 2018 in Alipore, Kolkata, West Bengalen, Indien.

Während sie darauf warteten, dass der Bezirksrichter in Alipore ihre Nominierungen für die bevorstehenden Panchayat-Wahlen in Westbengalen einreicht, wurden die Aktivistin Sharmistha Choudhury und andere Kandidaten des Komitees für den Schutz von Land, Lebensunterhalt, Biodiversität und Umwelt von den Schlägern der Regierungspartei brutal angegriffen und schwer verletzt. Um sie daran zu hindern, ihre Kandidatur einzureichen, haben die Schläger des Trinamool-Kongresses (TMC) nicht nur ihre Dokumente geschnappt und zerrissen, sondern sie auch entführt und stundenlang festgehalten. Während der Haft wurde Sharmistha belästigt und gefoltert.

Diese gewalttätigen Angriffe zeigen die Missachtung einer demokratischen und ehrlichen Wahl durch die Regierungspartei sowie ihre verzweifelten Bemühungen, gegnerische Parteien wie die von Sharmistha auszuschalten. Das Komitee für den Schutz von Land, Lebensunterhalt, Biodiversität und Umwelt war ein entschiedener Gegner der Installation eines gasisolierten Umspannwerks in einem 13 Hektar großen Land, das 2013 in Bhangar von lokalen TMC-Beamten gewaltsam beschlagnahmt wurde.

Ebenso sind diese Angriffe gegen Schwester Sharmistha und die anderen Kandidaten klare Verletzungen ihrer Menschen- und Verfassungsrechte.

Wir fordern daher Gerechtigkeit für Schwester Sharmistha und die anderen Führer des Komitees.

Wir appellieren auch an die indische Regierung, unverzüglich die notwendigen Maßnahmen gegen die Gewalt und Brutalität der TMC-Götter zu ergreifen.

Gleichzeitig applaudieren wir Schwester Sharmistha und ihren Mitführern für ihren Mut in diesen gewalttätigen Momenten mit diesen faschistischen TMC-Götzen.

Wir loben sie für ihren Trotz und ihre Militanz, wenn sie sich für die Vertretung des Volkes von Bhangar und Westbengalen bei den Panchayat-Wahlen und schließlich in der Staatsregierung einsetzen.

Frauen für Frauen und Kinder (WoW) Die Niederlande, 27. April 2018
****

Dear Suse,

Thanks so much for your up date regarding – Sharmista,  we Ugandan women we need a immediate realize  of  Sharmista  free Sharmista

We shall continue protesting

Concerned ugandan women, 25.04.2018

_________________________________________________________________

wereldvrouwenconferentie – nl

Madam, Sir,

With great indignation I received the message that this week Mrs. Sharmistha Choudhury together with other activists of the Banghor Movement was abducted in the State of West Bengal. That’s still more regrettable while Mrs. Choudhury and the other  disappeared people are working for many years for the benefit of the people in their state and land and at least Mrs. Choudhury also at international level in the international movement of rank and file women. Furthermore we are concerned to learn that there are indications that people associated with the government or government party should be involved in the abduction of Mrs. Choudhury and her companions. How could this be possible in what is called the biggest democracy of the world?

That’s why we urge you to do all you can to investigate this cruel and illegal abduction and to bring all this people sane and save home again.

Yours,

Jan Verheul

Rotterdam

The Netherlands

25.4.18

_____________________________________________________________________

25.4.18

Martina Stalleicken, frauenpolitische Sprecherin der MLPD

Soeben erfahren wir von der feigen und ungeheuerlichen Attacke auf Sharmistha Choudhury. Sie ist Revolutionärin, Aktivistin der kämpferischen Frauen und Umweltbewegung. Als solche kenne ich sie persönlich und ist sie auch in Deutschland und natürlich international einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Bereits im Januar 2017 wurde sie als eine der Führerinnen einer Volksbewegung ‘für Land, Lebensgrundlagen, Ökologie und Umweltschutz’ gegen eine von der Regierung forcierte Starkstromtrasse in West-Bengalen verhaftet – eine Bewegung, die Tausende in der Region vereint. Ein wichtiger und mutiger Kampf, für den hier besonders viele Frauen stehen, unter ihnen Sharmistha. Bereits hier hat eine breite internationale Solidaritätsbewegung erfolgreich den Kampf um ihre Freilassung unterstützt. Wir haben Erfahrung und werden nicht zögern, die Attacke auf Sharmistha breit öffentlich bekannt zu machen und genau verfolgen, wie sie aufgeklärt und Sharmistha wohlbehalten wieder zurückkehren wird und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Internationale Berichte zur Europakonferenz

Je stürmischer die Zeiten desto stärker muss unsere Solidarität und Zusammenhalt sein! 

Die 2. Europakonferenz der Basisfrauen wird dieses Wochenende, am 14.4.18, in der Schweiz stattfinden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Täglich erreichen uns Zuschriften und Berichte aus europäischen Ländern.  Gerne dokumentieren wir einige Auszüge – sie geben einen Vorgeschmack auf diese bedeutende Konferenz in turbulenten Zeiten!

Aus Katalonien schreibt die Vertreterin der Gewerkschaft IAC (Intersindical Alternative of  Catalinya)  „Zeit für einen katalanischen Frühling, Zeit, für unsere Würde, unsere Grundrechte als Volk und als Arbeiterklasse zu kämpfen“

„Internationale Berichte zur Europakonferenz“ weiterlesen

Presseerklärung: Kein Kampf wird ohne Solidarität bleiben!

Europakoordinatorinnen der Weltfrauenkonferenzen der Basisfrauen
Halinka Augustin, Niederlande
Susanne Bader, Deutschland
Stellvertreterinnen
Zaman Masudi, Deutschland
Ludmilla Chugunova, Russland

Pressemitteilung 5. März 2018

„Kein Kampf wird ohne Solidarität bleiben“

diese Botschaft der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen ist Verpflichtung:

Freiheit für Joly Talukder, Asienkoordinatorin der Weltfrauenkonferenzen, führende Gewerkschafterin der Textilarbeitergewerkschaft GTWU/ Bangladesh!

Einladung zur 2. Europakonferenz der Basisfrauen am 14.04.18 in Mannenbarg/Schweiz

Mitten in die heiße Phase der Vorbereitungen der 2. Europakonferenz der Weltfrauen nach der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen erreichte uns die Nachricht von der Verhaftung unserer  Asienkoordinatorin Joly Talukder/Bangladesh und sieben weiterer Kollegen.

„Presseerklärung: Kein Kampf wird ohne Solidarität bleiben!“ weiterlesen