Weltfrauenkonferenz 2016 in Nepal: Beschlüsse, Informationen, Resolutionen

image_pdfimage_print

Info-Brief WWC 2016 Nepal

LASST UNS VORWÄRTS GEHEN! Frauen erklimmen die höchsten Berge!

Info-Brief an alle Frauen, die im Prozess der Weltfrauenkonferenz aktiv sind von den Teilnehmerinnen des 5. weltweiten Koordinatorinnentreffens und den Vertreterinnen der acht Nepalesischen Frauenorganisationen (United Women’s Association).

Die Koordinatorinnen der WFK möchten euch über den neuesten Stand der Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal informieren.

Vom 17.-19. September hat in Kathmandu/Nepal ein sehr fruchtbares 5. weltweites Treffen der Koordinatorinnen für die 2. Weltfrauenkonferenz stattgefunden. Die Koordinatorinnen haben sich mit den Frauen der acht Frauenorganisationen (United Women’s Association) getroffen und sie gefragt: Wird es trotz der schrecklichen Erdbebens möglich sein, die Weltfrauenkonferenz 2016 in Nepal durchzuführen? Die mutigen Frauen der United Women’s Association sagten, sie sind sicher: „Ja, zusammen schaffen wir das!“

Wir sind sehr froh über diese Entscheidung und rufen alle Frauen der Welt auf:

Beginnt JETZT mit der intensiven Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz, denn in nur sechs Monaten werden wir uns in Kathmandu zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen treffen.

Vor dem weltweiten Treffen der Koordinatorinnen fand die Asienkonferenz in Kathmandu statt. Vertreterinnen aus Nepal, Bangladesh, Indien, Japan, Pakistan, Sri Lanka und den Philippinen nahmen teil sowie Koordinatorinnen aus Afrika, Asien, Europa und dem Mittleren Osten. Die Asienkonferenz hat ausführlich über die Aufgaben, die jetzt in der Vorbereitung vor uns stehen, diskutiert. Die Konferenz beschloss, Verantwortung für die Weltfrauenkonferenz zu übernehmen, viele Teilnehmer zu gewinnen und mit zu helfen, dass die Weltfrauenkonferenz ein voller Erfolg wird. Zehn Aufgaben für die Vorbereitung in jedem Land wurden besprochen (siehe Anhang). Emily Cahilog wurde als Asien-Koordinatorin gewählt (für Joms Salvador, die nicht an der Vorbereitung teilnehmen kann) und Shiela Singh wurde zur Vertreterin Asiens im IOC (dem  Internationalen Organisationskomitee) gewählt.

Am ersten Tag des 5. weltweiten Treffens der Koordinatorinnen, nach den interessanten Kontinental-/Regionalberichten der Koordinatorinnen von Asien, Afrika, Europa und dem Mittleren Osten, informierten die nepalesischen Koordinatorinnen ausführlich über zwei Hauptfragen in Nepal: Die Situation in Nepal nach den Erdbeben und die Entwicklung im Zusammenhang mit der Verfassung. Danach entschieden wir, dass die Weltfrauenkonferenz tatsächlich vom 13.-18. März 2016 in Kathmandu stattfinden wird!

An den letzten beiden Tagen haben wir ausgiebig alle organisatorischen Aspekte der Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz und die Finanzen diskutiert. Wir haben Aufgaben und Verantwortlichkeiten aufgeteilt unter den verschiedenen Kontinenten, dem IOC und dem Büro, welches in Kathmandu in Nepal eingerichtet wird. Wir haben Erfahrungen mit der Vorbereitung von Großveranstaltungen und Spendenaktivitäten ausgetauscht. Die Diskussionen waren einsatzfreudig, fruchtbar und konstruktiv und 26 Beschlüsse wurden gefasst (siehe Anhang). Um die Kommunikation zu verbessern haben wir zudem beschlossen, dass regelmäßig Informationen an alle Frauen und Kontakte im Prozess der Weltfrauenkonferenz geschickt werden.

Es ist klar, wir haben noch viel Arbeit vor uns und wenig Zeit dafür. Das IOC muss schnell die Arbeit aufnehmen und wir rufen alle Koordinatorinnen jedes Kontinents auf, ihre Vertreterinnen für das IOC so schnell wie möglich zu benennen. Unser Fazit ist: Ja, zusammen können wir diese Weltfrauenkonferenz organisieren!

Wie ihr seht, gehen die Vorbereitungen für die Weltfrauenkonferenz gut voran und nehmen volle Fahrt auf. Wir schreiben einerseits um euch zu informieren, wollen euch anderseits aber auch aufrufen die Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz jetzt in jedem Land zügig anzupacken. Um dieses großartige Ereignis erfolgreich zu verwirklichen, sind das Engagement und die Aktivität aller Koordinatorinnen und Frauen-Kontakte weltweit notwendig, für die Vorbereitung, Unterstützung, Verantwortung und Mobilisierung für die 2. Weltfrauenkonferenz.

Jedes Land muss begeistert und hart arbeiten. Aber wenn wir sehr eng zusammen arbeiten, werden wir erfolgreich sein.

4 Anhänge:

– Beschlüsse des 5. weltweiten Koordinatorinnen-Treffens, 17.-19. September, Kathmandu
150918 Beschluesse des 5. Welttreffens – DE

– Zwei Verantwortlichkeiten und zehn Aufgaben in der Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz
150918 Zwei Verantwortlichkeiten und zehn Aufgaben für jedes Land – DE

– Presseerklärung. Wir haben auch eine Pressekonferenz durchgeführt, um die Weltfrauenkonferenz bei den Menschen in Nepal bekannter zu machen. Die Koordinatorinnen haben die Weltfrauenkonferenz der Presse in Kathmandu vorgestellt.
150918 Pressemitteilung WFK

– Resolutionen
wird nachgereicht

KategorienAllgemein