Courage Hamburg nimmt Abschied von Ümit

image_pdfimage_print

Brief von Suse/Courage Hamburg an Monika Gärtner-Engel

Liebe Monika,Abschied nehmen

leider war Ümit nicht mehr viel Zeit vergönnt! Am 13.2.15 um 8:20 Uhr ist sie nach nur 10 Tagen in der Klinik gestorben.

Ümit hat sich unheimlich über deinen Brief gefreut. Es hat sie mit Stolz erfüllt, dass du sofort geschrieben hast und sie strahlte, als sie es mir erzählte!

Ümit ist im Kreis und begleitet von ihrer Familie, uns und Couragefrauen langsam hinweg gedämmert. Sie wusste, dass sie sterben wird und trotzdem habe ich sie nie weinen gesehen. Sie war bis zuletzt würdevoll, bewusst und sanft, wie sie es immer gewesen ist.

Ihre Mutter erzählte mir sehr beeindruckende Ereignisse aus diesen Tagen:

auf die Frage, was man Ümit denn mitbringen könnte, ein Buch oder so, meinte sie, „nein,lesen kann ich nicht mehr, das dauert zu lange, aber revolutionäre Lieder“! Daraufhin hat die Familie, abends am Bett vom smartphone ihr ein arabisches Lieblingslied vorgespielt, dann haben alles zusammen „bella ciao“ gesungen und zuletzt „die Internationale“. Und Ümit hielt ihre Faust dazu hoch!

Das andere war, dass Ümit noch im sterben einen Organspendepass ausfüllte; auf die erschrockene Reaktion ihrer Mutter antwortete sie; „aber Mama, deshalb bin ich doch hierhergekommen, jetzt sollen wenigstens andere Glück haben!“

Und als Ümit die Wahl zwischen Hannover und Hamburg hatte sagte sie zu ihrer Mama:

„ich gehe nach Hamburg, dort sind meine Freunde und die besuchen mich!“ Und die Mama sagte zu mir: „und das habt ihr alle gemacht, jeden Tag war mehr als Einer von euch bei meiner Tochter!“

Liebe Monika,

am Freitag, 20.2.15 um 12:30 Uhr wird Ümit in Bremen Huckenried beerdigt. Eine kleine Abordnung von uns wird sie begleiten.

Mit traurigen Grüßen, Suse.

Download Brief mit Foto: 

KategorienAllgemein