Solidaritätstour – Unser Herz den Heldinnen in Kobanê“

image_pdfimage_print

Frauensolidarität mit Rojava/Syrien –
 „Unser Herz den Heldinnen in Kobanê“ save kobane people
unter diesem Motto findet  rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

vom 17.- 28. November 2014
eine Solidaritätstour statt:

17.11. München
18.11. Stuttgart
19. 11. Aarau/Schweiz
22.11. Rotterdam
25.11. Gelsenkirchen
26.11. Frankfurt/M
28.11. Berlin

Veranstalterinnen sind:

Weltfrauen aus Europa -Kämpferischer Frauenrat Deutschland – Frauenverband Courage e.V. -Kurdisches Frauenbüro für Frieden CENI e.V. gemeinsam mit weiteren  UnterstützerInnen in den einzelnen Städten.

Die Weltfrauen, die aktuell die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal vorbereiten, versprachen 2011 in Caracas: „Am 25.November, dem Tag gegen Gewalt an Frauen, bekämpfen wir alle Formen der Gewalt gegen Frauen. Besonders klagen wir Gewalt als Folge imperialistischer Aggressionen und Kriege gegen die Völker an, in denen die Frauen zu Opfern und Kriegstrophäen werden.“ (Abschlussresolution der 1. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen)

Die kurdischen Frauen und Kämpferinnen im Irak und Syrien kämpfen mit beispielhaftem Mut gegen die brutale, frauenfeindliche Gewalt der IS. Sie stehen zugleich für die Weiterführung des hoffnungsvollen Aufbruchs in eine befreiten Zukunft in Rojava, wie für die Verwirklichung einer demokratischen Selbstverwaltung und weitreichender Frauenrechte. Sie brauchen unsere ganze Solidarität. Ihr Kampf ist auch ein Signal für den Kampf der  Frauen der Welt gegen jede Form der Unterdrückung und Gewalt an Frauen und Mädchen und für ihre Befreiung.
Nilüfer Koç, die Co-Vorsitzende des Kurdischen National Kongresses (KNK) schrieb in ihrer Antwort auf den Vorschlag zu einer Solidaritätstour: „Ich denke wir brauchen in diesem Kampf eine eigene Frauenagenda, die den Weg zur internationalen Solidarität unter uns Frauen stärkt. Deshalb fand ich eure Diskussionen in Amed und jetzt die Initiative zum 25. November sehr wichtig. Die ISIS ist erklärter internationaler Faschismus gegen Völker und Frauen. Und weil wir als Frauen von ihm besonders betroffen sind, sollten wir uns bemühen ihnen gemeinsam die Masken wegzunehmen. Ich persönlich werde in der Zeit nicht in Europa sein. Aber wir haben großartige Frauen, die mitwirken können.“

Die Veranstaltungen der Solidaritätstour informieren und geben Gelegenheit zur Diskussion, auch über in der Frauenbewegung strittige Fragen wie Waffenlieferungen. Ein Bericht über die Frauenkonferenz Mittlerer Osten macht den Stand der Vorbereitungen der 2. Weltfrauenkonferenz 2016 lebendig.

Ablauf:

Bericht der  Referentinnnen über die Situation in Rojave/Kobanê:

  • Maha Almohamad (Mitglied des Frauenrat der europäischen PYD-Vertretung) in München
  • Rojda Abdulla (Mitglied des Frauenrats der europäischen PYD-Vertretung) in Stuttgart
  • Khadija Barakat (Mitglied des Frauenrats der europäischen PYD Vertretung) in Gelsenkirchen
  • Aria Issa (Mitglied des Frauenrats der europäischen PYD-Vertretung) in Frankfurt/Main
  • Mejada Scheche (Mitglied des Frauenrats der europäischen PYD-Vertretung) in Berlin
  • Bericht über die Frauenkonferenz in Amedvom 27./28. September von Monika Gärtner-Engel (Europakoordinatorin der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen)
  • NourelHoda ZakiMohammed, Journalistin aus Ägypten und SaadaAllaw, Journalistin aus Beirut/Libanon, berichten über ihre Länder
  • Initiativen zur praktischen Solidarität, Kultur, Imbiss, DiskussionEintritt: 3/1,50 Euro

Tourdaten (werden laufend ergänzt):

München:
Montag, 17.11., 19.00 Uhr
EineWeltHaus/großer Saal, Schwanthalerstraße80
Unterstützer/innen der Veranstaltung: NAV-DEM-demokratisches Gesellschafts-zentrum München, SARA-kurdische Frauen in München, MLPD, IFFF-Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit, Bundesverband der Migrantinnen München
Download Einladungsflyer München: 

Stuttgart:
Dienstag den 18.11. um 19.00 in Stuttgart Untertürkheim, Bruckwiesenweg 10, im Arbeiterbildungszentrum.
Download Einladungsflyer Stuttgart: 
Gemeinsame Abfahrt in Tübingen: 17.30 Uhr Sternplatz.

5001 Aarau/Schweiz:
Mittwoch, den 19.11. um 19:00 Uhr
UNIA AARAU, Bachstraße 41, 5001 Aarau
Download Flyer Aarau: 

Gelsenkirchen:
Dienstag, 25.11. um 18:30 Uhr im Kultursaal Horter Mitte,
Schmalhorststraße 1 a, Gelsenkirchen-Horst
Download Flyer Gelsenkirchen: 

KategorienAllgemein