Offener Brief Zaman Masudi an OB der Stadt Hamburg zur Situation von Flüchtlingsfrauen

image_pdfimage_print

Zaman Masudi images

Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Hamburg Herrn Olaf Scholz anlässlich der Verleihung der Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes am 22. 05. 2013

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

ich möchte mich bei Ihnen für die Einladung zur Verleihung der Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes bedanken. Insbesondere würde ich mich auch bei den Menschen bedanken, die meine ehrenamtliche Arbeit kennen und anerkennen und mich deshalb für diese Medaille vorgeschlagen haben. Sie setzen sich wie ich für benachteiligte Menschen in dieser Stadt ein und sind über deren schwierige Lebenssituation informiert. Da ich davon ausgehe, dass ich bei dieser Begegnung mit Ihnen nicht so viel Zeit habe, um über die Probleme der Flüchtlinge ausreichend mit Ihnen zu sprechen, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um Sie mit diesem Schreiben auf die unwürdige Situation vieler Flüchtlinge, besonders der Frauen, aufmerksam zu machen.

Ich bin 1981 auch als Flüchtling nach Deutschland gekommen und weiß aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt Flüchtling zu sein. Heute geht es mir um Menschen, die unter häufig lebensbedrohlichen Umständen in dieses Land kommen. Sie flüchten u.a. vor Krieg, politischer, religiöser, ethnischer Verfolgung und Frauen insbesondere vor frauenfeindlichen Strukturen, Gesetzen und Gewalttaten.

Hier der vollständige Offene Brief zum Download: 

KategorienAllgemein