Theoretisches Seminar: Thesen Impulsreferat Monika Gärtner-Engel (auf deutsch)

  1. Die internationale kämpferische Frauenbewegung hat einen großen
    Schatz an Erfahrungen und Errungenschaft im Kampf um die Befreiung der
    Frau. Aber – es existiert eine gravierende Unterschätzung der
    grundsätzlichen Seite was notwendig ist, um die Grundlagen für diese
    Befreiung zu schaffen.
  2. Nur eine revolutionäre Lösung legt die Grundlagen für die
    gesellschaftliche Befreiung der Frau! Eine Analyse der wesentlichen
    Erfolge der Frauenbewegung und ihre tatsächliche Begrenztheit im
    Kapitalismus.
  3. Lehren aus der Geschichte bis heute – Revolutionen waren Lokomotiven
    der bisher weitest gehenden Frauenrechte.
  4. All die vielen, heute stattfindenden Kämpfe sind wichtig auf dem Wegzur Befreiung der Frau, aber sie müssen als Schule des Kampfs um die
    Befreiung der Frau geführt werden.
  5. Das Ziel der Befreiung der Frau kann nur gemeinsam, über weltanschauliche und parteipolitische Grenzen hinweg und auf der Grundlage von Prinzipien erkämpft werden. Dafür muss die kämpferische Frauenbewegung überparteilich sein. Dies  ergibt sich aus dem gemeinsamen Ziel der vollständigen Emanzipation der Frau, der Befreiung der Frau in befreiten Gesellschaften.