Theoretisches Seminar: Presseerklärung – AIRWO richtet Internationales Theoretisches Seminar zur Befreiung der Frau in Bangalore aus

image_pdfimage_print

23.11.18: Die All India Revolutionary Women’s Organisation (AIRWO) ist stolz vom 2. – 4. Dezember das internationale theoretische Seminar zur Befreiung der Frau 2018 in Bangalore auszurichten. Das Seminar wird in Spoorthidhama,  Anjananagar, Bangalore stattfinden und ist eine Initiative der Weltfrauenkonferenz, einer internationalen Koordinierung von Basisfrauen, die sich für eine weltweite Solidarität der kämpfenden Frauen einsetzen. AIRWO ist seit Beginn des Projektes in Venezuela 2011 ein Teil dieser Weltfrauenkonferenz. Der Beschluss, ein internationales theoretisches Seminar durchzuführen, wurde auf der zweiten Weltfrauenkonferenz 2016 in Nepal gefällt.

„Theoretisches Seminar: Presseerklärung – AIRWO richtet Internationales Theoretisches Seminar zur Befreiung der Frau in Bangalore aus“ weiterlesen

25.11.2018 – Tag gegen Gewalt an Frauen in Hamburg/Deutschland

image_pdfimage_print

Der Frauenverband Courage Hamburg hatte anlässlich des Tag gegen Gewalt an Frauen am 24.11.18 in der Innenstadt zu einer Kundgebung mit Live-Musik aufgerufen. Trotz eisiger Kälte blieben immer wieder Passanten stehen um den Kurzreden und Beiträgen zuzuhören. Einige deckten sich am Infostand mit Materialien ein, Flugblätter wurden gerne genommen.

Theoretisches Seminar: Zuschrift aus Esslingen – Spendenerfolg

image_pdfimage_print

“Das internationale Frauenbündnis Esslingen hat bei der gemeinsamen Aktion gegen Gewalt an Frauen Geld für die Reisekosten zum “Indienseminar” gesammelt.Der Löwenanteil kam über die kurdischen Frauen herein, die leckere Speisen vorbereitet hatten und diese gegen Spende verkauften.
133,80 € kamen zusammen.
Die werde ich Euch heute auf das Konto zur Förderung des Austauschs in der Frauenbewegung überweisen.

Herzliche Grüße und viel Erfolg
Margitta , Courage Esslingen-Nürtingen”

Aktivitäten zum Tag gegen Gewalt an Frauen aus Asturien/ Spanien von den Bergarbeiterinnen

image_pdfimage_print

Übersetzung

Hallo, guten Tag,
Termine für die Aktivitäten zum 25. November

13.11.: Präsentation der Kampagne im Informationszentrum in Caso. Mit Bus erreichbar.
Bitte teilt uns mit, ob ihr den Bus nehmt, damit wir die Haltestellenschilder aufstellen.

20.11.: Möglicherweise bleibt die Präsentation der Kampagne noch einige Tage länger dort für den Einzelhandelsgeschäfte am Ort.

Unsere Parolen sind:
STILLE IST TÖDLICH. NEIN heißt NEIN. ANZEIGE ERSTATTEN.

27. und 29.11.: Film: “Das grüne Fahrrad” (dt: Das Mädchen Wadjda) von der saudi-arabischen Regisseurin Haifaa Al-Mansour und “Meine Erinnerung, meine Kraft” über die Kalamari, also über Mädchen aus Nepal, die an reiche Familien verkauft und wie Sklavinnen gehalten werden.

26.11.: Außerordentliches Plenum und Aktion der Schule San José um 18:00 Uhr. Frauenzentrum.

Nach der Vorführung der beiden Filme gibt es jeweils eine Diskussion mit einer Mitarbeiterin vom Roten Kreuz, die als Freiwillige in Afrika gearbeitet hat und aus erster Hand über die Situation der Frauen in den Entwicklungsländern berichtet.

Theoretisches Seminar: Hinweise zur Reisevorbereitung nach Indien

image_pdfimage_print

Jeder Teilnehmer ist wichtig und wird gebraucht. Deshalb haben alle Teilnehmer und Übersetzer für sich selbst und auch für die gesamte Teilnehmergruppe eine Verantwortung, sich vor Infektionen zu schützen. Deshalb sind die Hygiene – Regeln strengstens einzuhalten.

Es gibt 2 wesentliche Problematiken:

1. Darmerkrankungen durch unvorsichtiges Essen oder Trinken

2. Mückenstiche, durch die Krankheiten übertragen werden können

„Theoretisches Seminar: Hinweise zur Reisevorbereitung nach Indien“ weiterlesen

Neues aus Indien zum theoretischen Seminar – letzte Chance für Kurzentschlossene

image_pdfimage_print

Advertising_TheoreticalSeminar2018

Internationales theoretisches Seminar zur Befreiung der Frau

in der „Sakine Cansize Hall“ / Spoorthidhama vom 2. – 4.12.18 in Bangalore/ Indien

Zum ersten Mal seit Aufbau der Bewegung für Weltfrauenkonferenzen der Basisfrauen vor 12 Jahren, organisieren Weltfrauen aus vier Kontinenten eine internationale Strategiedebatte über Wege und Ziel der Befreiung der Frau statt. Das Spektrum der Ansichten und Erklärungen ist breit:

woher kommt die besondere Unterdrückung der Frau weltweit? Was sind ihre Wurzeln? Welche Ursachen begründen ihre besondere Ausbeutung? Gibt es Länder, wo Frauen gleichberechtigt sind? Welche Erkenntnisse können wir aus der Geschichte ziehen? Welche Bedeutung hat der Kampf für die Befreiung der Frau für die Befreiung der Menschheit von Ausbeutung und Unterdrückung – und umgekehrt?! Usw. usf.

„Neues aus Indien zum theoretischen Seminar – letzte Chance für Kurzentschlossene“ weiterlesen

Theoretisches Seminar 2018: Reise-Angebote für die Anschluss-Reisen in Indien

image_pdfimage_print

Nachfolgend als PDF die Angebote  von People-to-People für die Anschlussreisen:

– die Originalangebote für eine 7- und eine 9-Tagesreise in englisch
– die deutschen Übersetzungen dazu (aus der Maschine, leicht korrigiert,
auf jeden Fall verständlich)
– eine Angebotsbrief mit allem, was die Interessenten dazu wissen müssen.

Reiseprogramm 9-Tage-Reise in englisch

Reiseprogramm 7-Tage-Reise in englisch

IPR, Übersetzung Programm 7-Tage-Reiseangebot

IPR, Übersetzung Programm 9-Tage-Reiseangebot

Reiseangebot_Information für Interessenten

 

People to People Reisen
Hauptstr. 40
45879 Gelsenkirchen
Telefon: ++49 0209 1776560
Fax: ++49 0209 1776561
Mail: reisen@people-to-people.de
Internet: www.people-to-people.de

Bundesweites Vorbereitungstreffen für den 12. Frauenpolitischen Ratschlag

image_pdfimage_print

 

Frauenpolitischer Ratschlag,  frauenpolitischerratschlag@gmx.de

Anne Wilhelm
Karl-Meyer-Straße 13
45884 Gelsenkirchen
Telefon 0209/13 52 31 ca.wilhelm@email.de

Gelsenkirchen, den 19.10.2018                                                                                                                                                                                                                                                            Medieninformation Nr. 01/2018

  1. Bundesweites Vorbereitungstreffen für den 12. Frauenpolitischen Ratschlag – die Frauen bestimmen gemeinsam über seinen Inhalt

Am Sonntag, den 28.10.2018 findet das 1. Bundesweite Vorbereitungstreffen des 12. Frauenpolitischen Ratschlags statt. Das Treffen ist von 11 Uhr bis 15 Uhr im Arbeiterbildungszentrum Gelsenkirchen – Horst, Koststraße 4.

Der Termin des Ratschlags soll der 1.- 3. November 2019 sein

Der Kämpferische Frauenrat, der die Vorbereitung des Ratschlags koordiniert, schlägt vor den Ratschlag unter der Leitlinie „Courage stärken“ durchzuführen. Courage durchaus im doppelten Sinn gemeint: Den Mut der Frauen stärken aber auch den überparteilichen Frauenverband Courage, die Organisiertheit der Frauen, stärken.

Für den Ablauf des Ratschlages liegen schon folgende Ideen vor:

Freitag, 01.11.2019:

Motto „Generationswechsel!“: Podium der Pionierinnen der Frauenbewegung Podium der „jungen Frauen – Zukunft der Frauenbewegung“, abends „Feuerwerk der Frauentalente“ und das beliebte Mitbringbufett.

Samstag, 02.11.2019:

Motto „Courage stärken!“ Demonstration, anschließend vielfältige Foren, die sich in ihrer Ausrichtung am Kampf der Frauen orientieren („Null Toleranz dem Mobbing“, „Omas gegen rechts treffen Rebellinnen“, „Mehr von uns ist besser für alle“, „Bergarbeiterfrauen aktiv“, „Refugees welcome“….). Abends parallel einfaches und günstiges Essen. Danach Candle-light-Cafe und viel Tanz und LiveMusik .

Sonntag, 3.11.2019:

„Auf zur 3. Weltfrauenkonferenz“ Nationales Vorbereitungstreffen,

Plenum zum Abschluss mit Rechenschaftslegung des Kämpferischen Frauenrats und der Wahl des neuen KFR.

Im Namen des Kämpferischen Frauenrats lade ich alle interessierten Frauen zu diesem wegweisenden Treffen ein. Jetzt kann jede auf den Charakter und den Ablauf des Ratschlags Einfluss nehmen. Jede/ jeder ist willkommen! Die Leitlinien unserer Zusammenarbeit und weitere Infos sind zu finden unter www.frauenpolitischerratschlag.de

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Anne Wilhelm