1. September – Antikriegstag 2012: Mehr als 180 Aktionen in 150 Städten

image_pdfimage_print

Antikriegstag: Proteste an über 150 Orten 

Zu den Aktivitäten der Friedens- und Gewerkschaftsbewegung am 1. September erklärt der Bundesausschuß Friedensratschlag:

Der Antikriegstag 2012 steht unter keinen guten Vorzeichen: Kriege und Bürgerkriege in der Welt haben nicht abgenommen, bewaffnete Konflikte drohen sich regional auszuweiten, die weltweiten Rüstungsaufwendungen sowie der internationale Waffenhandel befinden sich auf einem Rekordhoch, und die rassistischen und neonazistischen Provokationen gehen unvermindert weiter.

Umso erfreulicher, daß in diesem Jahr wieder mehr Veranstaltungen im ganzen Land stattfinden, um des Kriegsbeginns vor 73 Jahren zu gedenken und für Frieden und Abrüstung heute einzutreten. Nach unserer Zählung finden mehr als 180 Veranstaltungen, Demos, Mahnwachen und Kundgebungen in über 150 Orten statt, viele von ihnen in der Regie des DGB und seiner Einzelgewerkschaften, viele auch in Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Friedensbewegung. …

Lesen Sie weiter auf: http://www.jungewelt.de/2012/08-31/045.php

Und auf der Homeapge: http://www.ag-friedensforschung.de oder hier findet Ihr den Aufruf:

“Antikriegstag 2012: Im Schatten von Krieg, Rüstung und neonazistischen Umtrieben

Erklärung des Bundesausschusses Friedensratschlag”  Download: antikriegstag2012

Termine und Aktivitäten findet Ihr bei:

http://www.friedenskooperative.de/

 

 

 

 

KategorienAllgemein